DAS SYSTEM DES LESEZIRKELS

Die clevere Alternative für Zeitschriftenleser. Zeitschriften mieten statt kaufen.

Der Zyklus des Lesezirkels:

  • Die Lesezirkel-Unternehmen beziehen wöchentlich ihre Zeitschriften druckfrisch vom Verlag.
  • Jede Zeitschrift wird mit einem Umschlag versehen und zu einem Paket, der sogenannten Lesemappe, zusammengestellt.
  • Pünktlich jede Woche zur gleichen Zeit werden die Lesemappen durch die Lesezirkel-Auslieferungsfahrer den Abonnenten zugestellt.
  • Die gelesenen Zeitschriften der Vorwoche werden bei der Zustellung durch den Auslieferungsfahrer wieder zurückgenommen.
  • Die zurückgenommenen Zeitschriften werden in den Lesezirkelunternehmen auf Aussehen kontrolliert und dann an den nächsten Abonnenten weitergegeben, der die Lesemappe in der Folgewoche abonniert hat.
  • Insgesamt sind die Zeitschriften also 3 Wochen in Umlauf.

(1) Verlage

Beliefern die Lesezirkel wöchentlich mit druckfrischen Zeitschriften. Bei den Lesezirkelunternehmen werden die Zeitschriften zu Lesemappen zusammengestellt.

(2) Erstabonnenten

Beziehen die Zeitschriften direkt nach Erscheinen. Die Zeitschriften bleiben eine Woche beim Abonnenten und werden danach wieder abgeholt.

(3) Zweitabonnenten

Beziehen die Zeitschriften eine Woche nach Erscheinen. Die Zeitschriften bleiben eine Woche beim Abonnenten und werden danach wieder abgeholt.

(4) Drittabonnenten

Beziehen die Zeitschriften zwei Wochen nach Erscheinen. Die Zeitschriften bleiben eine Woche beim Abonnenten und werden danach wieder abgeholt.

(5) Recycling

Alle zurückgenommenen Zeitschriften werden umweltgerecht entsorgt.