ABONNENTEN-STRUKTUR DES LESEZIRKELS

70% öffentliche Auslagen, 30% Privathaushalte

Abonnenten des Lesezirkels sind zum einen öffentliche Auslagestellen, die ihren Kunden eine große Auswahl an Zeitschriften zur Information und Unterhaltung anbieten. Ein Großteil der Abonnenten sind auch Privathaushalte, die sich ihre Zeitschriften wöchentlich nach Hause liefern lassen.

Die Lesezirkelunternehmen in Deutschland beliefern wöchentlich ca. 455.000 Abonnenten, die den Service und die vielen Vorteile des Lesezirkels nutzen.

Leser des Lesezirkels in der öffentlichen Auslage

70% ÖFFENTLICHE AUSLAGEN

  • ca. 318.000 Auslagestellen

  • Qualifizierte Kontakte in Ihrer Zielgruppe.
  • Auslage in Arztpraxen, Friseursalons, Cafés, Gaststätten, Fitnesscentern, Wellnessbereichen usw.
  • Ihre Anzeige wird gesehen, auch wenn die Zeitschrift nicht gelesen wird.
  • Zeitschriften werden auch vom Arzt oder Friseur gelesen.
Leser des Lesezirkels im privaten Haushalt

30% PRIVATE HAUSHALTE

  • ca. 137.000 Haushalte

  • Kernzielgruppe 30-59 Jahre.
  • Kaufkräftige Leser mit einem hohen Haushaltsnettoeinkommen (ca. 50% über 2.500,- € mtl.), die durchschnittlich ca. 500,- € pro Jahr für Zeitschriften ausgeben.
  • Der deutsche Haushalt bezieht eine Zeitschrift pro Intervall. Lesezirkelhaushalte beziehen durchschnittlich 5 Zeitschriften pro Intervall.